Über das Schriftstück aus dem Jahr 1682:

Wahrscheinlich kurz vor seinem Tod am 9. März 1683 schloß der Emder Bürgermeister Timon Rudolphi seine Sammlung Trifolium ab.

Die Sammlung befindet sich im Archiv der Stadt Emden und enthält ein längeres Traktat über die Verbesserung des Hafens von Emden aus dem Jahr 1682, die zur Spülung desselben die Nutzbarmachung sämtlicher zwischen Emden und Aurich und darüber hinaus gelegenen Gewässer vorsieht.

Es geht hierbei um den spätestens 1645 aufgetretenen Plan des erst um das Jahr 1800 ausgeführten "Treckfahrtstiefs".

Über den Nutzen des "Treckfahrtstiefs" auch für die Spülung des Emder Hafens äußert sich Timon Rudolphi folgenderweise::

Derto vornehmlick groot Vordeel solde anbrengen hett vorhebbende
Treckdiep van Embden up Aurick. - Daerin vole Veene, Moerten und kleine Mehren van de Syden hoere Watern solden ontledigen und na dese Stadt henfloyen, ock verre van achter Aurick her uth den Ewigen, Swarten und andere Mehrten na Santhorst dorch Ossemehr tot de Auricker Grachten und vordab in de Treckvaert up Embden, volgens des Ingenieur Jan van Honaris Annotatien over het vorschreven Treckdiep."

----------